Facebook link

Die Pfarrkirche St. Martin in Zawada - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Kościół świętego Marcina Biskupa Zawada

Die Pfarrkirche St. Martin in Zawada

Drewniany kościół z wieżą wyrastającą z dachu, otoczony ogrodzeniem z kamienia i drewna oraz drzewami.
Zawada 47, 33-112 Tarnowiec Touristische Region: Tarnów i okolice
tel. +48 146795505
Die Pfarrkirche St. Martin in Zawada (15. Jh.) steht auf einem Hügel. Sehenswert ist in ihrem Inneren die Polychromie aus dem 20. Jh. figürliche Darstellungen an den Decken und ornamentale Motive an den Wänden.
Älteste Ausstattungselemente sind vier spätgotische Flachreliefs auf der Chorbühne. Sehr wertvoll ist ebenfalls das spätgotische Kruzifix vom Anfang des 16. Jh. Im frühbarocken Hauptaltar aus der 1. Hälfte des 17. Jh. befindet sich das auch aus dieser Zeit stammende Bildnis des hl. Martin. Interessant ist die zwischen dem Langhaus und dem Presbyterium hängende Kette, die von einem erblindeten Schäfer aus einem Stück Holz angefertigt sein soll. Zawada liegt auf dem Gipfel des St. Martin-Berges (384 m ü.d.M.), ca. 5 km südlich des Zentrums von Tarnów. Die erste Erwähnung über die Existenz einer Pfarrei in Zawada kommt aus dem Jahr 1326. In der Ortschaft wurde archäologische Arbeit durchgeführt, dessen Ergebnis die Entdeckung der Überreste einer frühmittelalterlichen Burg (9.-11. Jh.) und einer Burgsiedlung aus dem 10.-12. Jh war. Auf einer felsigen Landzunge, auf der Nord-Ost-Seite des St. Martin-Berges, gibt es Ruinen der Burg, die in den Jahren 1328-1331 von Spycimir aus Melsztyn errichtet wurde.