Facebook link

Pfarrer Jan Królikiewicz-Stube - Wojnicz - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Izba Regionalna im. ks. Jana Królikiewicza Wojnicz

Pfarrer Jan Królikiewicz-Stube - Wojnicz

Zdjęcie ukazujące na pierwszym planie igłę oraz stopkę starej maszyny do szycia. W tle widoczne stare nożyce.
Rynek 29, 32-830 Wojnicz Touristische Region: Pogórza
tel. +48 146790064
tel. +48 665529444
Die Regionale Stube beansprucht Räumlichkeiten im Wohnhaus am Rynek 29, wo eine ständige Sammlung der Exponate eingerichtet wurde: ein Raum mit der Darstellung der Stadtgeschichte, Dorfstube, Innenraum eines Bürgerhauses.
Die Regionalstube in Wojnicz entstand 1969 auf Initiative von Pfarrer Jan Królikiewicz, einem großen Freund von Wojnicz und seiner Geschichte. Als die damalige Stadtverwaltung der Entstehung eines Vereins der Freunde der Stadt Wojnicz nicht zustimmen wollte, gelang es Pfarrer Królikiewicz die Gründung in Wojnicz einer Abteilung des Polnischen Vereins für Tourismus in Landeskunde (PTTK), die nach Seweryn Goszczyński benannt wurde und nicht nur Fans von Tourismus, sondern auch die Freunde von Wojnicz versammelte. Zu ihren ersten Aktivitäten gehörte eben die Eröffnung einer Regionalen Stube. Auf diese Weise konnten zahlreiche historische Exponate vor der Zerstörung und Verlust gerettet werden. Jahrelang fehlte der Stube ein geeigneter Raum, sie musste deshalb mehrmals umziehen. 1983 erfasste die PTTK-Niederlassung einen dramatischen Beschluss, den Betrieb der Regionalen Stube einzustellen, die Bestände wurden in privaten Räumen von Pfarrer Jan Królikiewicz eingelagert. Erst 1987 stellte die Gemeindeverwaltung neue Räumlichkeiten für die Stube (Rynek 29 – Findrówka) bereit, dort wurde eine hübsche und ästhetische Ausstellung der Objekte konzipiert. Die feierliche Eröffnung, an der sogar Bischof Władysław Bobowski teilnahm, erfolgte am 10. Oktober 1990. Quelle: wojnicz.pl