Täler, Schluchten

Białe wapienne skały w dolinie.

Es sind Gebilde, die hauptsächlich durch die anstrengende Arbeit der Flüsse entstanden sind, die von einer unsichtbaren Macht über viele Jahrhunderte geführt wurden, und trotz der allgegenwärtigen Hindernisse, gezeigt haben, wie man durch Zerstören bauen kann.   Die Entstehung der Täler ist mit dem abwechslungsreichen Relief verbunden. Von hochgelegenen Gebieten fließen nämlich Flüsse in die niedriger gelegenen Gebiete mit einer unvorstellbaren Kraft herunter. Sie suchen für sich selbst den besten Weg, sie schneiden sich in den Boden hinein, und transportieren das getroffene Material mit sich. Auf der weiteren Route wird dieses Material weiter bearbeitet und zerkleinert. Wenn solch ein Formen über Millionen von Jahren dauert, wird das Flussbett ständig breiter, tiefer; in der Folge entstehen Durchbrüche, Täler, Schluchten, Mulden... Ein wenig schneller arbeiten Gletscher, die in den Berggebieten durch Vergrößerung ihrer Ausmaße fast alles entfernen, was sie auf ihrem Weg begegnet. Und genauso schnell beenden sie ihr Leben... als fleißige Flüsse, die von Bergregionen herunter fließen.   Den Reichtum der Täler, die durch Flüsse gebildet wurden sind, können sich nordwestliche Gebiete um Krakau rühmen. Eben dort wird die weitere Landschaft durch ihre weiten Abhänge verdeckt; dort kann man durch kaum sichtbare Wege, die durch ihre Böden führen, wandern oder sich am Fluss entspannen, wenn es wirklich heiß wird... Ähnliche Eindrücke, jedoch des Gletscher-Charakters, bieten kleine Täler von Tatra.

Multimedia