Facebook link

See Balaton Trzebinia - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Zalew Balaton Trzebinia

See Balaton Trzebinia

Akwen w kształcie serca, błękitna woda na tle wapiennych skał
Świętego Stanisława, Trzebinia Touristische Region: Jura Krakowsko- Częstochowska
Der See Balaton wird als das Herz von Trzebinia bezeichnet. Der beliebte Badesee entstand im ehemaligen Steinbruch, in dem früher Kalkstein abgebaut wurde. Als der Rohstoff ausgeschöpft war, wurde er mit Wasser überflutet.

Der See ist fast rund und punktet mit seinem glasklaren Wasser. Kein Wunder, dass der polnische "Plattensee" zu einem Lieblingsplatz der lokalen Bevölkerung geworden ist. Man kann sich hier entspannen, schwimmen, tauchen und angeln. An den steilen Felsen, die über die Wasseroberfläche ragen, können Kletterer ihre Kräfte unter Beweis stellen. Der See entstand nach der Einstellung der Kalksteinförderung in den 1960er Jahren. Im Sommer dient er als städtischer Badeplatz; teilweise wird er auch vom Polnischen Anglerverband - Ortsstelle Trzebinia und einem Taucherklub genutzt. Ursprünglich befand sich hier ein etwa 346 m hoher Hügel aus Jurakalkstein (Reste von Schwammriffen sind noch in der charakteristischen körnigen Struktur des Gesteins erkennbar).

Der Ort eignet sich ausgezeichnet für Spaziergänge und Erholung. Infolge von natürlichen Prozessen ist auf einem Teil des ehemaligen Fördergebiets ein von Birken dominierter Wald gewachsen und auf dem kleinen Feuchtgebiet haben sich auch Amphibien und feuchtigkeitsliebende Pflanzen angesiedelt. Im südlichen Teil des Sees liegt ein großer Strand mit einer Bademöglichkeit, während im nördlichen Teil steile Felsen Kletterbegeisterte anlocken. Das Wasser im polnischen "Plattensee" ist sehr sauber, weil es von unterirdischen kalten Quellen gespeist wird. Die hohe Wasserklarheit lädt zum Tauchen ein. Auf dem Grund kann man versunkene Eisenbahnschienen, einen Bergmannswagen und Jachtwracks bewundern.