Facebook link

Benediktinerabtei Tyniec - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Opactwo oo. Benedyktynów Tyniec

Benediktinerabtei Tyniec

Kościół oraz inne kamienne zabudowania stojące na wzgórzu nad rzeką.
Benedyktyńska 37, 30-398 Kraków
tel. +48 126885452
Sie blickt auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurück und bietet einen der schönsten Ausblicke auf die Weichsel und ihre Umgebung. Die Benediktinerabtei in Tyniec, die malerisch auf einem Kalksteinhügel oberhalb des Flusses liegt, könnte leicht die Rolle des Klosters aus dem berühmten Film „Der Name der Rose“ spielen.

Hier kommt man her, um sich auszuruhen, aber auch, um während einer Klausur einen Moment der Stille einzulegen. Sie können spazieren gehen oder Fahrrad fahren (ein Weg führt von Krakau aus an der Weichsel entlang), Produkte der Benediktiner kaufen oder eine Ausstellung im Museum besuchen. Die eindrucksvoll gelegene Abtei wurde 1041 als erstes Benediktinerkloster (schwarze Mönche) auf polnischem Boden gegründet. Die Klostergebäude sind zusammen mit der Sankt Peter und Paul Kirche von einer Mauer umgeben. Die Überreste der ältesten romanischen Kirche sind in Form von Fundamenten und einer Mauer mit einem Portal erhalten geblieben. Der heutige Grundriss der Kirche stammt aus dem Umbau im 15. Jahrhundert, das Innere ist barock. Die Abtei ist ein Ort, an dem sich Vergangenheit und Gegenwart vermischen, an dem die Mauern sowohl an die tragischen als auch an die glorreichen Tage erinnern. Es lohnt sich, ihn zu besuchen und die Geschichte der Schwarzen Mönche sowie die Legenden, die sich um diesen Ort ranken, kennen zu lernen. Dies wird durch die Museumsausstellung erleichtert, die sich im Untergeschoss und im Erdgeschoss des ehemaligen Bibliotheksgebäudes befindet. In Tyniec können Sie auch an Exerzitien und Workshops teilnehmen, im Gästehaus übernachten, etwas über das Leben der Mönche erfahren, aber auch Bier aus der örtlichen Brauerei trinken.