Facebook link

Die Griechisch-Katholische Kirche St. Dimitri in Bogusza (heute römisch-katholische Rektoralkirche, St. Anton-Kirche) - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Cerkiew greckokatolicka świętego Dymitra Bogusza

Die Griechisch-Katholische Kirche St. Dimitri in Bogusza (heute römisch-katholische Rektoralkirche, St. Anton-Kirche)

Drewniana cerkiew z wolnostojącą dzwonnicą z przodu.
Bogusza 55, 33-334 Kamionka Wielka Touristische Region: Beskid Sądecki i Niski
tel. +48 184456587
Die Griechisch-Katholische Kirche St. Dimitri in Bogusza (heute römisch-katholische Rektoralkirche, St. Anton-Kirche) wird auf das Jahr 1858 datiert.
Der in Blockbauweise errichtete Bau hat ein Schindeldach, das Langhaus ein Sattel- und das Presbyterium ein Kragdach. Die Bemalung der Decken und Wände imitiert klassizistische gemauerte Architektur, ihr Autor ist V. Zomph (1873). Die Ikonostase von ca. 1670 wurdeSehenswert in der Umgebung! Bogusza ist ein Dorf in Beskid Niski, im Tal des Baches Królówka, in den Bergen Góry Grybowskie, gelegen auf den von Lemken bewohnten Gebieten. Neben der griechisch-katholischen Holzkirche befindet sich im Dorf eine orthodoxe Kirche von 1930. Die erste Erwähnung über Bogusza erschien in einer Schrift aus dem Jahr 1460, die vom Krakauer Kämmerer Mikołaj Pieniążek ausgestellt wurde. Bogusza wird hier zusammen mit der benachbarten Ortschaft Binczarowa im Zusammenhang mit der Verleihung den Bewohnern der beiden Dörfer des Rechtes für den Holzeinschlag und das Weiden des Viehs in Wälder südlich des Dorfes. Ende des 17. Jhs. gab es im Dorf 9 Landwirtschaften, hier funktionierte eine Wassermühle. Die Besitzer waren nacheinander Familien: Grodzieński, Denhoff, Tarkowski und Wodzicki.