Der Goralische Karneval in Bukowina Tatrzańska

Para tańczaca na scenie w strojach góralskich.

Schon seit über 40 Jahren wird in Bukowina Tatrzańska im Winter „Der Goralische Karneval” veranstaltet. Fünf Tage lang können die Zuschauer alles bewundern, was am interessantesten in der goralischen Folklore zu sehen st. Während der der Veranstaltung präsentieren sich den Zuschauern Regionalkapellen und Volksmusikgruppen, es finden Wettbewerbe der Weihnachtsbands und Tanzwettbewerbe statt – darunter der Goralentanz und Wettbewerb der Tanzpaare aus dem ganzen Gebiet von Podhale, Zips und Orawa. Die Veranstalter des Events, also die Angestellten des Bukowina- Kulturzentrums „Dom Ludowy”, laden jedes Mal einen Stargast ein, der das Event mit einem Konzert würdigt. Es gibt auch Ausstellungen des Volkshandwerks, wo ihre Kunst die Meister der Holzschnitzerei und der künstlichen Möbelherstellung zeigen. In der Ausstellung findet man Werke der Künstler, die sich in Erzeugnissen aus Metall und Leder, Malerei auf Glas und Spitzenklöppelei spezialisieren. Es werden auch Podhale-Schäferhunde präsentiert. Für die Abendveranstaltungen und das Hauptkonzert braucht man Eintrittskarten. Das ausführliche Programm der Veranstaltung kann man auf der Internetseite des Volkshauses in Bukowina Tatrzańska finden: http://www.domludowy.pl/. Das ist eine gesamtpolnische Veranstaltung, und ihre Bedeutung betont die Tatsache, dass Bukowina Tatrzańska seit 1996 zur Foundation of European Carnival Cities (FECC) angenommen wurde.